wilkommen bei roman-ports

Roman Ports ist eine Non-Profit-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Häfen des antiken römischen Reichs bekannter zu machen und durch Fundraising zu unterstützen. Die Website ist für ein breites Publikum konzipiert, für Leser und Touristen, für jeden, der in irgendeiner Form am antiken Rom interessiert ist, für Schüler genauso wie für Lehrer. Aber auch Forscher und Studenten werden hier finden, wonach sie suchen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wissenschaftlichen Publikationen und Web-Projekten.
Neben den Häfen von Ostia und Portus in der Nähe Roms liegt unser Fokus auch auf den zahlreichen römischen Häfen der Mittelmeer- und Atlantikküsten, wobei wir nicht nur die Häfen selbst, sondern auch die Hafenstädte und deren Umgebung, das Leben, Arbeiten und Sterben der Menschen dort betrachten, kurz: Die gesamte Infrastruktur, die zum Erhalt eines funktionierenden Hafens erforderlich war.

Die Organisation
Die Gründer des Projekts beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit der römischen Hafenstadt Ostia. Während all dieser Zeit hat uns die Begeisterung der zigtausend jährlichen Besucher der antiken Stadt immer wieder beeindruckt. Im April 2016 haben wir daher beschlossen, eine Non-Profit-Organisation zu gründen, deren Ziel es ist, die allgemeine Begeisterung zu bündeln, gemeinsam die Bekanntheit der antiken römischen Häfen zu fördern und einen Fonds einzurichten, um ihre Erhaltung zu unterstützen. Dies wird in Form einer Stiftung mit einem unabhängigen Vorstand geschehen, deren Mitglieder bewusst nicht mit mit dem Projektgegenstand beschäftigten Universitäten oder Forschungseinrichtungen in Verbindung stehen.

Und so wollen wir diese Ziele erreichen
Wir möchten über unser WebMagazine eine möglichst große Öffentlichkeit erreichen, regelmäßig Artikel über die diversen Häfen und deren Umgebung in Englisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch und Italienisch veröffentlichen: Interviews und Stories über die Ausgrabungen und die Menschen, die dahinter stehen, von der Direktion bis hin zum Aufsichtspersonal, von den Wissenschaftlern bis zu den Gärtnern. Darüber hinaus hoffen wir, Material und Content von Liebhabern der römischen Antike in aller Welt zu erhalten, z. B. in Form von Reiseberichten aus der Gegenwart und Vergangenheit, archäologischen News und Interviews. Wie allgemein bekannt, ist es oft nicht einfach, die nötigen Mittel für die Erhaltung und Pflege archäologischer Stätten und für Universitäts- und Forschungsprojekte aufzubringen. Wir würden uns freuen, hier durch gezieltes Fundraising, Sponsoren, Spenden und Werbekampagnen helfen zu können.

Neben der Website haben wir die Facebook-Gruppe “ Roman Ports” eingerichtet, in der Sie regelmäßig über neue Beiträge im WebMagazine informiert werden und in den Kommentaren selbst Ihre Vorschläge und Anregungen einbringen können. Wir hoffen, “Roman Ports” wird Ihnen gefallen.

Die Gründer

Neueste Artikel & Projekte

imitatio et aemulatio (Englisch)

imitatio et aemulatio  (Englisch)

The Phoenician roots of the Sardinian ports.......

Weiterlesen ...

Die größte römische Keramik-Industrie in Málaga in Spanien gefunden (Englisch)

Die größte römische Keramik-Industrie in Málaga in Spanien gefunden (Englisch)

The City Council of Malaga wants to put in value the remains found last year during the excavation of several basements for parking.

Weiterlesen ...

Il Progetto Ostia Marina, Labor- und Schule für Archäologen der Zukunft (Englisch)

Il Progetto Ostia Marina, Labor- und Schule für Archäologen der Zukunft (Englisch)

An interview with professor Massimiliano David.........

Weiterlesen ...

Ein Ort zum verlieben ( Englisch)

Ein Ort zum verlieben ( Englisch)

Short impression of my first visit to Ostia....

Weiterlesen ...

Überseehandel (Englisch)

Überseehandel (Englisch)

What kind of cargo did the ships carry that entered a Roman port?

Weiterlesen ...

Download map of ostia

Click on the map to download a large one (2551 x 1038 pixels 640 kB)

About Roman Ports

Amor and PsycheWe are committed to providing versions of our articles and interviews in several languages, but our first language is English.

Please become a member of the Facebook group, which is our main communication platform. There you can learn about upcoming events and items of interest, post your own photos, or share any stories or general questions you may have.

If you have specific questions about our organisation, questions about financial issues, if you would like to assist in the production of our online magazine, or if you have specific requests or ideas for content, use our contactform below. You can contact us in any language!